Next-Level-Marketing (Teil I)

I. Die perfekte Zielgruppe für eine neue Produktlinie identifizieren

I.a.) Marketingagenturen und der “Old fashioned way”

Ein namhafter deutscher Sportartikelhersteller sucht für seine neue atmungsaktive Trainingsbekleidungsreihe im Boho/Batik-Stil die passende Zielgruppe, um die eigens dafür geplante Marketing-Kampagne optimal auszurichten.

Aufgrund der Neuartigkeit der Produktlinie sowie der sich rasch verändernden Vorlieben und Trends im Bereich Fashion kann die beauftragte Marketingagentur im Vorfeld kaum qualifizierte Annahmen zur Eingrenzung der potentiellen Zielgruppe vornehmen. Nach einem Informationsgespräch zwischen der Marketingagentur und dem beauftragenden Unternehmen wurde die Annahme getroffen, dass die Bekleidungsreihe auf Fußballliebhaber ausgerichtet werden und eine vermutlich männliche Kundengruppe zwischen 16 und 23 Jahre ansprechen soll.

Die daraufhin durchgeführte Befragung der beauftragten Marketingagentur von 1.000 Männern im Alter zwischen 16 und 23 Jahren durch Interviews und Umfragen unterstützt die im Vorfeld gemachten Annahmen: Optimal sei demnach eine TV-Werbespot-Kampagne mit einem aktuell beliebten europäischen Fußballstar.

70% des Budgets einer Werbekampagne gehen durch eine unzureichende Bestimmung der korrekten potenziellen Zielgruppe verloren.¹

I.b.) Ein neuartiger Ansatz zur Datenanalyse

Konträr zu den Ergebnissen, die von der Marketingagentur präsentiert wurden, zeichnet eine von uns durchgeführte Analyse ein durchweg anderes Bild und zeigt die gravierenden Unterschiede zwischen Annahme und Realität sowie die daraus resultierende Ineffizienz, mit der Werbebudgets auch heutzutage noch eingesetzt werden.

Zunächst wurde eine grundlegende Marktanalyse im Bereich Fashion-Brands durchgeführt, um zu bestimmen, welche Marken im Bereich Boho/Batik aktiv sind. Nach einem kurzen aber informativen Gespräch mit dem Marketing-Officer-Beauftragten dieser Kampagne im beauftragenden Unternehmen stellte sich heraus, dass die Eingrenzung potenzieller Konkurrenzprodukte das einzige ernstzunehmende Filter-Kriterium darstellte. Sämtliche weitere im Gespräch mit der Marketingagentur festgelegten Kriterien (Alter, Geschlecht und Interesse an Fußball) waren als potentiell fehlerhaft einzustufen.

Mit den nun vorliegenden Fashion-Brands als Filter-Kriterien erfolgte eine Auswertung der uns vorliegenden Datensätze von Social-Media- und E-Commerce-Plattformen und die Ergebnisse zeichneten ein durchweg anderes Bild, wodurch sich die eingangs erwähnte Annahme der Marketingagentur als grundlegend falsch erwiesen. Nicht nur die Annahme der Marketingagentur, dass als Medium “TV” genutzt und als Zielgruppe “Fußballliebhaber” angesprochen werden sollen, erwies sich als fehlerhaft. Selbst die Eingrenzung auf männliche Konsumenten im Alter von 16 bis 23 Jahren, hätten zu einer gravierenden Fehlallokation des vorhandenen Werbebudgets geführt.

Gefiltert wurde nach Käufen von und Interessen an Produkten im Boho/Batik-Stil der genannten Marken auf E-Commerce- und Social-Media-Plattformen. Die Ergebnisse werden automatisiert so aufbereitet, dass Einblicke in Konsum- & Social-Media-Verhalten sowie generelle Interessen möglich werden.

Zielgruppenanalyse (1)

Auf Grundlage der Analyseergebnisse lässt sich nun eindeutig erkennen, dass die optimale Zielgruppe zu 74% weiblich, zwischen 23 und 32 Jahren ist, ein hohes Bewusstsein für Nachhaltigkeit aufweist, sich für Yoga und Basketball im Bereich Sport interessiert, sehr wenig Zeit (4–6h/Woche) mit Video (und somit TV verbringt) und eher Musik konsumiert (16–18h/Woche).

Weitergehende Informationen über die bevorzugte Social-Media-Plattform (Instagram mit 86%) sowie die meist-gefolgten Influencer (Mady Morrison mit 42%, Pamela Reif 34%) und häufigste Nutzungszeit (zu 62% zwischen 18–22 Uhr), bieten hier die Möglichkeit, eine potenzielle neue Produktlinie gezielt zu bewerben und eine hohe Reichweite bei der gewünschten Zielgruppe zu erreichen.

Anmerkung: Die hier zur Verfügung gestellten Informationen sind als Auszug zu betrachten und wurden graphisch nach Anforderungen des Auftraggebers aufbereitet. Je nach Bedarf und Auftragsgestaltung sind weitergehende Informationen über Konsumverhalten, Ausgabenverteilung, weitere Gaming- / Streaming- und generellen Interessen u.v.m. möglich.

Dies ist Teil I der Artikelreihe Next-Level-Marketing.
Weiter geht es in Teil II und Teil III.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website, Twitter oder Discord. Wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen möchten, um den Artikel zu besprechen oder weitere Informationen darüber zu erhalten, wie Sie das Potenzial von Daten nutzen können, wenden Sie sich bitte an Info@WeDataNation.io. Für weitere Anfragen können Sie auch den Autor dieses Artikels, WeDataNation CEO Henry Concilio direkt kontaktieren. (Mail)

--

--

Love podcasts or audiobooks? Learn on the go with our new app.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store